Prix Rotary 2017 geht an Christian Fries

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Hommage an die Jugendarbeit: Prix Rotary 2017 des RC Sursee

Seit 2003 verleiht der Rotary Club Sursee alle zwei Jahre einen Anerkennungspreis (Prix Rotary) in der Höhe von 10'000 Fr. Damit wird eine Person oder Institution aus der Region ausgezeichnet, welche sich durch selbstlosen und ausserordentlichen Einsatz in den Bereichen Soziales, Gesellschaft oder Jugend verdient macht. Dies entspricht genau den Idealen von Rotary.

Engagiert im Jugendsport

Beim Preisträger 2017 fiel die Wahl auf einen Förderer und Leiter im Bereich Jugendsport. Christian Fries trug Wesentliches zum Aufbau der Geräteriege Knaben K1-K7 des Turnvereins Sursee bei (www.turnvereinsursee.ch). Dabei leitet er persönlich 3 – 4 Trainingsabende pro Woche, die sich zu der eindrucksvollen Anzahl von jährlich 150 – 180 Trainingsabenden aufsummieren. Zudem begleitet er seine Schützlinge an 10 Wettkampf Wochenenden, dient darüber hinaus dem Verband als Kampfrichter und stellt auch schon mal seine Ferien in den Dienst des Turnsportes. Dieses hohe Engagement hatte erfreuliche Folgen, zählt doch "seine " Riege heute über 35 aktive Turner.

Aufbauend mit Leidenschaft

"Aufbauend“ lautet das Jahresmotto 2017 des Rotary Club Sursee. Genau das tut Christian Fries mit viel Leidenschaft. Die Frage, was ihn antreibe, jeden zweiten Abend nach der Arbeit in die Halle zu gehen und das Training zu leiten, manches Wochenende dem Sport zu widmen und die Ferien dazu, überrascht ihn. "Ich mache es halt wahnsinnig gerne," so seine bescheidene Antwort.

Vorbildfunktion

Der 10-jährige Michael turnt in der K2 Gruppe. Seine Lieblingsgeräte sind die Ringe und der Barren. Christian Fries ist sein grosses Vorbild. Die Trainingsabende seien sehr gut vorbereitet und man lerne viel. Michael spielt auch Fussball bei den E-Junioren. Auch daran hat er Freude. Für die Antwort auf die Frage, was er bevorzugen würde, wenn er zwischen Fussball und Turnen wählen müsste, braucht er nicht lange nachzudenken: Geräteturnen.

Stellvertretend für viele

Christian Fries nimmt den Prix Rotary stellvertretend für alle diejenigen entgegen, die sich in Vereinen und Organisationen für die Jugendarbeit engagieren. Mit ihrem Vorbild wecken sie bei den Jugendlichen Begeisterung, vermitteln ihnen Perspektiven und führen sie an eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung heran.

Preisverleihung

Die Preisverleihung fand in einem würdigen Rahmen statt, nämlich in Anwesenheit von DG Daniel K. Keuerleber-Burk anlässlich der 60 Jahrfeier des Clubs. Der sportlichen Note wurde dadurch Rechnung getragen, indem der Sportjournalist und Mitglied des Clubs Sursee, Sascha Ruefer, den Anlass moderierte.


Weitere Bilder


Dokumente im Anhang